Das Konzept des Auszubildendenwohnheims

Im Mittelpunkt unseres Konzepts steht das respektvolle Miteinander aller BewohnerInnen und BetreuerInnen – gleich welcher Herkunft, welchen Geschlechts und welchen beruflichen Werdegangs.

Ziele und Aufgaben

Ziel ist es, junge Menschen während der Teilnahme an einer beruflichen oder schulischen Bildungsmaßnahme oder bei der schulischen oder beruflichen Eingliederung zu unterstützen, den notwendigen Unterhalt zu sichern und ihre personale und soziale Entwicklung zu fördern.

Mit diesem Auftrag sind folgende Unterziele verbunden:

  • Hinführung zu einem qualifizierten Ausbildungsabschluss
  • Förderung von Schlüsselqualifikationen
  • Förderung der Persönlichkeit zu einem selbstständigen und eigenverantwortlichen Leben
  • Förderung sozialer Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Verlässlichkeit, Fähigkeit der Selbstreflexion, Kritik- und Konfliktfähigkeit (Training sozialer Kompetenzen)
  • Förderung kognitiver Kompetenzen
  • Förderung interkultureller Kompetenzen
  • Förderung kreativer Kompetenzen
  • Förderung eines demokratischen Grundverständnisses (Partizipation)

BezugsbetreuerIn

Der/die BezugsbetreuerIn gehört zum Betreuungskonzept des Auszubildendenwohnheims. So fällt es den BewohnerInnen leichter, sich zu öffnen, eigene Probleme anzusprechen und Lösungswege zu erarbeiten und umzusetzen.

Leistungen

Neben alltagspädagogischen Grundleistungen erbringt die Stiftung Juvente im Auszubildendenwohnheim Ingelheim sozialpädagogische Leistungen wie

  • allgemeine pädagogische Leistungen
  • schul- und berufsbezogene pädagogische Leistungen
  • Unterstützung im medizinischen Bereich
  • Pflege
  • Hygieneerziehung und gesundheitsbezogene Prävention
  • Sexualerziehung
  • Prävention vor Missbrauch

Wir legen außerdem großen Wert auf die Arbeit mit Eltern, Herkunftsfamilie, Angehörigen, Vormündern bzw. Pflegern und dem sozialen Umfeld der Jugendlichen.

Zur Förderung der beruflichen Entwicklung kooperieren wir mit Schulen, Arbeitsagenturen, Kammern, Innungen und Ausbildungsbetrieben.

Unbegleitete minderjährige Asylsuchende (UMA)

Für UMAs werden über die üblichen Leistungen hinaus folgende spezifischen Grundleistungen erbracht:

  • Begleitung im Asylverfahren
  • Integration in einen Deutschkurs
  • Anmeldung in einer entsprechenden Schule
  • Begleitung im Rahmen einer Gesundheitsversorgung
  • falls angezeigt: Begleitung, Vermittlung einer Therapie
  • Hilfe bei der Orientierung im Sozialraum Ingelheim, Mainz-Bingen
  • Begleitung und Anbindung an Vereine, Gemeinden, Gleichgesinnte etc.
  • Erstausstattung mit Kleidung und Inventar
  • Hilfestellung bei Hygiene und Ernährung

Qualität

Reflexionsgespräche, Supervision, Fort- und Weiterbildung, Dokumentation und fachlicher Austausch zählen zu den Instrumenten, mit denen die Qualitätsstandards im Auszubildendenwohnheim Ingelheim gesichert und weiterentwickelt werden sollen.

Wir bekennen uns zu den Qualitätsstandards von  AUSWÄRTS ZUHAUSE.

INFO
Unser Konzeption zu den Auszubildendenwohnheimen finden Sie im
» Download.